Tägliches Training

#1 von ironclad , 24.07.2013 17:20

Hiho Leute,

teilweise hört man ja vom sogenannten HFT (Hochfrequenz Training), sprich täglichem aber leichterem Training.
Leider werden niemals angaben dazu gemacht wieviele Sets oder Wiederholungen man machen soll. Ich würde gerne mein Training so bauen das ich täglich trainiern kann aber hab angst es versehntlich zu übertreiben.
Kennt sich da jemand aus? (

ironclad  
ironclad
Beiträge: 2
Registriert am: 24.07.2013


RE: Tägliches Training

#2 von Cali Move , 24.07.2013 21:10

Der optimale Trainingsumfang hängt von so vielen Faktoren ab, dass man keine allgemeingültigen Aussagen treffen kann.

Ich würde allerdings nicht jeden Tag trainieren.
1-2 Tage Pause die Woche würde ich (trotz geringen Umfangs) auf jeden Fall einhalten.

Es kommt auch darauf an was du für Ziele hast.
Willst du Bewegungen lernen, deine Kraftaudauer erhöhen oder optisch gut aussehen?

Wenn du fast jeden Tag trainieren willst, ist auch die Intensität des Trainings sehr wichtig.
Bei jedem Satz ans Limit zu gehen halte ich bei dieser Methode nicht für optimal.
Dann muss man noch wissen ob du splittest oder deinen ganzen Körper trainierst.

Einen Tipp kann ich dir jetzt aber schon mal geben.
Wenn du öfters trainieren willst würde ich die Intensität öfters varrieren und nicht wie beim Bodybuilding den Muskel bei jedem Training "zerstören".


“Lack of activity destroys the good condition of every human being, while movement and methodical physical exercise save it and preserve it.” – Plato

 
Cali Move
Beiträge: 44
Registriert am: 17.03.2013


RE: Tägliches Training

#3 von ironclad , 25.07.2013 18:35

ziel ist es erstmal die wiederholungszahlen zu steigern, ich hänge seit nem jahr bei 15 klimmzügen und 50-60 liegestützen fest. eigentlich ist kraft und kraftausdauer im allgemeinen das hauptziel. optik ist ne nette nebensache aber auf keinen fall die motivation dahinter :D als ich damals noch mit gewichten trainiert habe, hab ich gesplittet weils ja besser sein soll. was eigengewichttraining angeht würde ich gerne alles an einem tag machen. viele leute wie zb frank medrano sagen ja immer man soll die basics jeden tag machen, es sagt halt nie jemand wie viel davon^^

ironclad  
ironclad
Beiträge: 2
Registriert am: 24.07.2013


RE: Tägliches Training

#4 von Cali Move , 26.07.2013 20:41

Nochmal zu Thema "wie viel soll ich genau machen"
Das kann man so nicht beantworten.
Jeder reagiert anders.

Wenn du jetzt nicht weiter kommst heisst das aber dass du etwas ändern musst.
Das geht über viele Möglichkeiten z.b kürzere Pausen, Training mit leichten Zusatzgewicht, mehr Gesamtwiederholungen in deinem Training etc.


“Lack of activity destroys the good condition of every human being, while movement and methodical physical exercise save it and preserve it.” – Plato

 
Cali Move
Beiträge: 44
Registriert am: 17.03.2013


RE: Tägliches Training

#5 von Chris77 , 12.10.2013 10:26

Hi,

schonmal drüber nachgedacht das es zuviel Training ist? Bei den meisten "normalen" Menschen verhält sich das so das der Muskel mindestens 24 Stunden Ruhe braucht...trainierst du zuviel..nimmt die Leistunsfähigkeit des Muskels ab...du schaffst weniger Wiederholungen oder bleibst auf dem gleichen Level Stehen. Suche dir das passende Schaubild noch raus und poste das dann hier.

Schau dir die Diagramme von der Seite hier an...ist ganz gut beschrieben
http://www.google.de/imgres?sa=X&biw=144...100&tx=62&ty=83

Grüße

Christian


Chris77  
Chris77
Beiträge: 6
Registriert am: 12.10.2013

zuletzt bearbeitet 12.10.2013 | Top

   

An wie vielen Tagen trainieren?
Eure Trainingspläne? Wie habt ihr angefangen und schließlich weitergemacht? Immer bis zum Maximum?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen